Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Lifestyle: So bekommst du ein einheitliches, erfolgreiches Instagramprofil

Posted on

Instagram ist mittlerweile für alle Blogger und Influencer ein wichtiges Medium geworden, Für viele Firmen ist es (leider) schon wichtiger, als der Blog selbst. Auch ich muss zugeben, ich mag Instagram sehr und bin dort einige Stunden am Tag online. Ich klicke mich durch Profile, verteile meine Likes und Kommentare und folge Accounts, welche mich mit ihren Bildern ansprechen und inspirieren. Doch wie bekommt man eigentlich ein erfolgreiches Instagramprofil? Und wie bekommt man einen einheitlichen Feed? Das bedeutet, dass der gesamte Account ein und die gleiche Bildsprache spricht. Die Bilder haben allesamt möglichst die gleiche Bearbeitung und ähneln sich von den Farben her. Das ist gar nicht so einfach, seinen bestimmten Stil zu entwickeln und benötigt einiges an Arbeit und Know-How, um die Bilder alle einem Schema entsprechen zu lassen. Im heutigen Post möchte ich euch daher einige, hilfreiche Tipps geben, wie ihr ein erfolgreiches (das ist keine Garantie, nur ein paar Tipps und natürlich habe auch ich nicht das Instagramprofil schlecht hin!) Ich gebe euch nur meine eigenen kleinen Helferlein weiter, was ihr damit anstellt, ist natürlich euch überlassen. 😉

Eine eigene Bildsprache entwickeln

Ist meiner Meinung nach sehr wichtig. Auf Instagram findet man viele Accounts, welche sich fast 1:1 ähneln. Früher hatte fast jede Instagrammerin die gleiche Rosenbettwäsche von Ikea, in einem mit weißen Möbeln eingerichtetem Zimmer, mit einem Victorias Secret Bodyspray vor der Linse. Klar, das habe auch ich mir gern angeschaut und war ebenfalls ein Fan dieser Sprays. Auf Dauer wurde es aber langweilig, da die Bilder kaum noch zu unterscheiden waren. Deshalb ist es wichtig, seiner eigene Bildsprache für sich zu finden. Was möchte ich zeigen, wie, mit welchen Farben und von welcher Perspektive. Bestenfalls findet ihr eine Lösung, die es noch nicht so häufig auf Instagram zu sehen gibt. Sich bei anderen inspirieren lassen darf man immer. Kopieren allerdings sollte man nichts und lieber seinen eigenen Stil finden.

Authentiziät und den eigenen Stil finden

Habe ich in gewisser Weise schon im ersten Punkt mit angesprochen. Der eigene Stil ist das A und O für einen erfolgreichn Instagramaccount, denn alles andere und jeden anderen gibt es schon! Dazu ist es natürlich wichtig, dass man auch authentisch bleibt. Sich völlig zu verkleiden und Outfits zu fotografieren, die eigentlichen gar nicht eurem Geschmack entsprechen, nur weil sie gerade trendy sind, kommt auf Dauer nicht gut. Irgendwann werden eure Follower dahinter kommen und euch entfolgen. Denn meiner Meinung nach kann man nur das, was man wirklich mag und wo man wirklich dahinter steht, gut vermarkten. Das ist natürlich ganz wichtig für mögliche Kooperationspartner. Man sollte seiner Meinung immer treu bleiben und wenn einem ein Produkt nicht gefällt oder man einem Trend nich folgen möchte, dann sagt es. Nur so, seid ihr für eure Follower glaubhaft und sie wollen ja schließlich euch als Person folgen und keinem Abklatsch von XY.

Aus Leidenschaft teilen, nicht aus Gier!

Ist ebenfalls (leider) ein wichtiger Punkt geworden. Viele Profile wirken, als würden sie das ganze nur machen, um in irgendeiner Weise „Fame“ zu bekommen und damit richtig abzusahnen. Auch das kann leider schnell nach hinten losgehen. Wer einen Account anlegt und Bilder postet, nur um bekannt zu werden und Produkte umsonst zu bekommen, ist meiner Meinung nach ganz falsch auf dieser Plattform. Leute, die ihre Leidenschaft ausüben, sich über Feedback freuen und der Hauptfaktor „Inspirieren, austauschen und inspirieren lassen“ lautet, für die wird sich ihre Arbeit auszahlen.

Harmonie & Farbanpassung

Wenn man auf einen Account klickt, sind es bereits die ersten paar Sekunden, die entscheiden, ob man bleibt oder nicht. Daher ist es wichtig, das Profil einem ähnlichen Stil anzupassen und auch auf die Farbanpassung zu achten. Sind alle Bilder in einem Stil, von einer Hand und haben ungefährt die gleichen Farben (besonders helle Profile mit viel weiß, rosa und Pastellfarben kommen auf Instagram gut an!) wirkt das auf den Betrachter harmonischer und er wird euch eher folgen, als wenn alle Bilder bunt gemischt sind, mal hell, mal dunkel, mal schwarz-weiß, mal in Farbe.

Qualität und Quantität

Ja, diese beide Wörter kennen wir sicher alle noch aus Schulzeiten. Aber auch auf Instagram sind sie sehr wichtig, denn hier heißt es: Lieber aus Bedacht posten und wenn kein ordentliches Material zur Verfügung steht, einen Tag warten und neues anfertigen, als irgendwas posten. Auch die Qualität wird bei Instagram immer wichtiger. Waren es früher spontan entstandene Handybilder, welche aus der Laune heraus gepostet wurden. Jetzt sehen viele Accounts wirklich sehr hochwertig und professionell aus und die Accounts bestehen zum geringsten Teil noch aus Handybildern, sondern nur noch aus hochauflösenden Spiegelreflexkamerabildern. Ich muss zugeben, auch viele meiner Bilder schieße ich mittlerweile mit meiner Kamera. Insgesamt gibt es aber noch eine gute Abwechslung zwischen Handy und Kamera. Man sollte also unbedingt auf eine gute Qualität bei den Bildern achten: Keine verschwommenen Bilder posten, keine zu dunklen oder sichtbar aufgehellten und bestenfalls keine Bilder ohne Message wählen.

Am Ball bleiben und präsent sein

Aller Anfang ist schwer, aber hier heißt es, nicht aufzugeben. Man sollte weiter am Ball bleiben, seine Ziele verfolgen und nicht aufgeben. Zudem, damit andere User auf einen aufmerksam werden, sollte man sich ab und an durch andere Accounts klicken, Likes und Kommentare hinterlassen und somit präsent sein.

Mehrwert bieten!

Ihr solltet euch überlegen, was ihr mit eurem Profil und euren Bilder aussagen wollt und was ihr vermitteln wollt. Und dann bestenfalls einen Mehrwert bieten, warum die Follower genau euch folgen sollten und euer Profil verfolgen sollten. Was gibt es nicht auf jedem anderen Account oder was macht gerade euch besonders? Diese Frage sollte man sich stellen und versuchen, auf seinen geknipsten Bildern rüberzubringen.

 

24 Responses
  • katy fox
    05 . 02 . 2017

    wie recht du hast 🙂 instagram ist mehr arbeit als man denkt aber eine tolle plattform zur inspiration 🙂 ein einheitliches feed ist sehr sehr wichtig -aber auch sehr sehr viel arbeit 🙂 dein feed gefällt mir sehr gut
    hab nen tollen sonntag
    glg katy

    http://www.lakatyfox.com

  • Ricarda
    05 . 02 . 2017

    Sehr übersichtlich und gut geschrieben, meine Liebe! Das stimmt alles und sind super Tipps, um sein Profil noch zu verbessern.

    Liebste Grüße,
    Ricarda von CATS & DOGS: http://www.wie-hund-und-katze.com

  • Monisrosawolke
    05 . 02 . 2017

    Sehr toller Beitrag! Als ich die Überschrift gelesen habe dachte ich mir: Boah nee schon wieder eine, die mir erzählen will, dass jedes Bild gleich aussehen soll, am besten noch total überbelichtet und bearbeitet bis zum geht nicht mehr.

    Doch du hast mich eines besseren belehrt! Vor allem die ersten Punkte finde ich enorm wichtig. Ich lasse mich gerne von anderen Accounts inspirieren und versuche durch diese Inspiration noch besser zu werden und vielleicht auch neue Blickwinkel und Perspektiven herauszufinden. Aber eben nur so weit, wie es mir selber noch gefällt.

    Liebe Grüße,

    Monika

  • Julia Dube
    05 . 02 . 2017

    sehr schön geschrieben meine liebe… lg ;-*

  • Milli
    05 . 02 . 2017

    Instagram ist wirklich wichtig für Blogger geworden. Ich selber folge nur Profilen deren Inhaber ich auf den ersten Blick sympathisch finde und lese zu 90% auch die Bildunterschriften. Von daher stimme ich dir voll zu bei deinen Punkten was den Mehrwert und die Qualität vor Quantität angeht.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

  • Saskia
    05 . 02 . 2017

    Sehr schöne Tipps! Ich finde gerade der Mehrwert ist extrem wichtig. Ich möchte auch etwas von den Instagramprofilen mitnehmen können – mehr als nur „Guten Morgen Welt“. Toller Beitrag!

    Liebste Grüße ❤ Saskia http://www.demwindentgegen.de

  • AnnaLucia
    05 . 02 . 2017

    Vielen Dank für Deine vielen guten Tipps! Ich werde sie auf jeden Fall beherzigen 🙂

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de/

  • Sarah
    05 . 02 . 2017

    Sehr schöne Tipps! Da hast du wirklich recht mit!
    Liebste Grüße Sarah <3

  • Minnja
    06 . 02 . 2017

    Wunderbare Tipps, bes. die eigene Bildsprache finde ich sehr wichtig.

    Liebste Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Claudia von Minnja: https://www.minnja.de

  • Julia
    06 . 02 . 2017

    Super Tipps, die werde ich mir auf jeden Fall zu Herzen nehmen :))

    Alles Liebe,
    Julia / http://www.fulltimelifeloverblog.com/

  • Tina Carrot
    06 . 02 . 2017

    Ganz tolle Tipps meine Liebe, viele davon habe ich auch für mich entdeckt und so langsam glaube ich, dass ich „meinen Stil“ gefunden habe. 🙂

    Ganz liebe Grüße,
    Tina

  • Vivi
    06 . 02 . 2017

    Sehr toll hast du das zusammengefasst. Ja mit solchen Dingen könnte ich mich auch ewig beschäftigen !

    Und liebsten Dank für dein Kommentar auf meinem Blog 🙂

    Liebste Grüße,
    Vivi
    Vanillaholica.com

  • WIEBKEMBG
    06 . 02 . 2017

    Hey meine Liebe!

    Ohja, da hast du Recht, denn Instagram ist echt zeitintensiver als viele (besonders „nicht-blogger“) denken und ich finde es super, dass du eine Art Ratgeber zum Thema geschrieben hast 🙂

    XXX,

    Wiebke von WIEBKEMBG

    Instagram||Facebook

  • Tatjana
    06 . 02 . 2017

    Wow danke für deine tollen Tips 🙂 Alles Liebe, Tatjana

  • ivana split
    06 . 02 . 2017

    Great tips! I love using Instagram.:)

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

  • Merle
    06 . 02 . 2017

    Instagram löst absolut Facebook ab!
    Bevor ich bei Facebook reinschaue, checke ich erst Instagram da es mir soviel Inspiration und Motivation immer wieder gibt ❤️

  • Sabrina
    07 . 02 . 2017

    Ein wirklich toller Post, der wohl niemals aus der Mode kommen wird. 😛
    Instagram ist wohl DIE App schlechthin, die wohl auch so schnell nicht an Wichtigkeit verlieren wird. 🙂
    Muss dir recht geben, dass eine eigene Bildsprache sehr wichtig ist und die weißen IKEA-Zimmer-Bildchen eine Zeit lang wirklich überhand genommen haben, aber wenn ich morgens auch meinen Feed scrolle, vermischt sich dieser auch schnell zu einem Morgenkaffee-Einheitsbrei. 😀 Irgendwie achtet man ja doch etwas drauf, was die Community sehen möchte und viele Likes bringt. :p

    Alles Liebe!
    ❤ , Sabrina

  • Melanie
    07 . 02 . 2017

    Schöne Tipps aber irgendwie nervt mich Instagram zur Zeit so sehr das ich gar nicht mehr dort bin

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  • Carmen
    07 . 02 . 2017

    Was für ein toller Post meine Liebe! Ich stimme dir auf jeden Fall zu, bei Instagram sollte es immer um gute Qualität und Spaß gehen und nicht um eine Verkrampftheit, so viele Bilder wie möglich zu posten. Deine Tipps sind wirklich toll 🙂
    Liebst, Carmen – http://www.carmitive.com

  • Emma
    07 . 02 . 2017

    Vielen Dank für die tollen Tipps! Mir gefällt dein Instagram Account sehr 🙂
    Liebe Grüße
    Emma von http://www.thecasualissue.com

  • Imran
    07 . 02 . 2017

    sehr coole Tipps! Ich versuche wirklich mein Insta Account aufzupeppen, doch leider bleiben die Follower-Zahlen aus, obwohl ich mir wirklich Mühe gebe 🙂

    Liebe Grüße
    Imran
    http://www.fashionloverimran.blogspot.de

  • Isa
    08 . 02 . 2017

    Super toller Post uns sehr hilfreiche Tipps! 🙂

    Liebe Grüße
    Isa

    iisabelsophie.blogspot.de

  • Lisa
    10 . 02 . 2017

    Ich finde es auch gaaanz wichtig, dass die Bilder eine gute Qualität haben! Instagram hat sich zu mehr als einen Schnappschuss entwickelt und fordert die eigene Kreativität heraus. Finde es ganz interessant, wie sich diese Plattform und seine Mitglieder verändern.
    Liebe Grüße, Lisa

  • Leonie
    11 . 02 . 2017

    Vielen Dank für die Tipps! Solche Beiträge lese ich immer wieder gern und auch dieser ist sehr hilfreich:) Liebe Grüße, Leonie von http://eyeofthelion.de

    Was denkst du?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.