Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

Travel: Kurzurlaub mit Hund auf der schönen Insel Sylt

Posted on

 

Im November waren wir auf der schönen Insel Sylt und haben dort drei wundervolle Tage verbracht. In diesem Post habe ich bereits von unserem Hotel (unbedingt lesen & selbst überzeugen) berichtet und heute folgen nochmal ein paar Eindrücke, Bilder und Tipps. Denn, Sylt ist definitiv einen Besuch wert.

Vor allem möchte ich in diesem Beitrag über den Urlaub mit Hund berichten, denn nicht in jedem Hotel ist ein Hund erwünscht und nicht jedes Reiseziel ist für die Vierbeiner geeignet. Sylt aber ist eine super Insel auch für Hunde und daher möchte ich meine Eindrücke gern mit euch teilen und euch einige Tipps zu Anreise, Autozug, Hundestränden und Co geben. Fangen wir einfach mit der Anreise an:

Tipps zur Anreise & dem Autozug nach Sylt & der erste Abend auf Sylt

Wir waren ehrlich gesagt nicht sonderlich vorbereitet und haben total vergessen zu schauen, wann der Autozug überhaupt fährt. Ich bin davon ausgegangen, dass wir mit der Fähre rüber fahren, davon kann ich euch allerdings abraten, denn der blaue Autozug ist um einiges günstiger. Wer direkt ein Ticket für die Hinfahrt, sowie die Rückfahrt bucht, spart auch nochmal einige Euros. Wir haben glaube ich für Hin- und Rückfahrt von Niebüll bis Westerland ca 80€ gezahlt. Da die Überfahrt nur alle ein oder zwei Stunden stattfindet, sollte man sich vorab erkundigen, wann der Zug losfahrt und wann Ladeverschluss ist. Wir waren leider etwas unvorbereitet und haben im Voreld vergessen zu schauen. Das hieß natürlich, dass wir uns extrem abhetzen mussten und überstürzt das Haus verlassen musste, vor Angst, den letzten Autozug nicht mehr zu erwischen.

Wir haben von Braunschweig bis nach Niebüll etwas über 4 Stunden gebraucht. Da wir meinen Pomeranian „Milow“ dabei hatten, haben wir natürlich zwischendurch Rast gemacht. Plant für den Urlaub mit Hund auf Sylt also lieber ein paar Minuten mehr ein. Die Überfahrt ab Niebüll dauert ca 35 Minuten. Insgesamt waren wir also über 5 Stunden bis nach Sylt unterwegs und kamen leider erst abends an. Das nächste Mal würde ich definitiv schon früh morgens losfahren, so dass man auch den ersten Tag voll nutzen kann.

Angekommen im schönen Ort „Keitum“ haben wir erstmal in das Hotel „Aarnhoog“ eingecheckt unsere Sachen ausgepackt und uns frisch gemacht. Dann ging es zum Einkaufen nach Westerland und anschließend haben wir den Abend im Block House auf Westerland ausklingen lassen. Nach einer kleinen Gassi Runde mit Milow waren wir noch in der Sauna und sind dann völlig erledigt ins Bett gefallen.

Der zweite Tag und Hundestrände auf Sylt

Nach einem ausgiebigen und super leckeren Frühstück in unserem Hotel wollten wir natürlich ein wenig die Insel erkunden und haben uns von der Rezeption unseres Hotels eine Sylt-Karte geben lassen und uns wurde ebenfalls sehr gut erklärt, welche Strände man mit Hund besuchen darf und welche nicht. Es war Milows erster Besuch am Meer und es sollte natürlich ein toller Strand sein, an welchem er ordentlich toben kann. Neben Stränden in List, Westerland, Rantum und Wenningstand (welche Strände das genau sind, erfahrt ihr hier) gibt es noch zwei Hundestrände in Kampen und genau dort führte unser Ziel hin. Der Strand ist sauber und gepflegt und man trifft eine Menge Vierbeiner, mit den die Hunde spielen können. Auch mein kleiner schüchterner Zwergspitz hat ein paar andere Hunde getroffen, mit denen er sich getraut hat zu rennen und zu toben. Ins Meer hat er sich zwar nicht getraut, aber dafür war es im November wahrscheinlich auch etwas zu kalt!

Nach einem Zweistündigen Spaziergang am Strand sind wir zurück zum Hotel gefahren und haben im SPA-Bereich erstmal etwas entspannt und sind im Pool ein paar Runden geschwommen. Abends ging es wieder zurück nach Westerland, wo wir es uns bei leckerer Trüffel-Pizza und einer Grillplatte im „Pinnochio“ haben gutgehen lassen.

Tag 3, Sansibar Sylt und Abreise

So schnell gingen die Tage leider auch schon wieder vorbei und wir mussten unsere Koffer packen und schon bald die Insel verlassen. Bei einem Cappuccino im Hotel haben wir uns nochmal gestärkt und wollten dann unbedingt nochmal die Sansibar auf Sylt besuchen. Wenn man schon vor Ort ist, wollten wir uns unbedingt mal selbst einen Einblick über das so gehypte Restaurant verschaffen. Inmitten von Dünen, Strand und Meer liegt die Sansibar und die Atmosphäre dort ist wirklich toll. Man kann draußen sitzen, einen Kaffee, Aperol oder auch ein Wasser schlürfen und einfach nur die Sonne genießen. Wer noch einen Spaziergang machen will, kann das von hier aus direkt am Strand entlang tun, aber dafür hatten wir leider keine Zeit mehr. Wir mussten uns leider auf den Weg Richtung Autozug und Richtung Heimat machen und waren super traurig, dass der Kurzurlaub auf Sylt so schnell zu Ende war. Im Frühjahr wollen wir aber auf jeden Fall wiederkommen und noch etwas mehr von der Insel sehen. Wart ihr schon mal auf Sylt?

 

 

 

6 Responses
  • Sinah
    27 . 12 . 2017

    Oh liebe Nathalie, da schwelge ich sofort in Erinnerungen.. wir waren im letzten Jahr mit unserem Zwergspitz Bubu auf Sylt und es war traumhaft schön! Nicht nur für uns sondern vor allem für den Kleinen.
    Er ist den Strand entlang und hat seine Fellnase in den Sand gesteckt.

    Ich kann jedem einen Besuch auf Sylt empfehlen. Mit oder ohne Vierbeiner, ist es definitiv eine Reise wert.

    Ich danke dir für diesen wundervollen Beitrag und die super schönen Eindrücke.

    Liebste Grüße
    Sinah

  • Andrea
    27 . 12 . 2017

    Nach Sylt will ich auch unbedingt mal!! Deine Bilder sind traumhaft.

  • Marina
    01 . 01 . 2018

    Ich will auch unbedingt mal nach SyltSuper schöne Foto hast du da gemacht.

    Liebe Grüße
    Marina

    http://www.marikamari.com

  • fashiontipp
    02 . 01 . 2018

    Ich war noch nie auf Sylt! die Fotos sind top. Man bekommt Fernweh 🙂
    LG, Marina
    http://fashiontipp.com

  • Esra
    03 . 01 . 2018

    Omg jetzt sieht man erst, wie fluffy Milow ist 😀 Soooo süß <3
    Ich habe keinen Hund, aber interessant, was man bei Reisen mit Hund alles so beachten muss!
    Und auf Sylt muss ich auch mal ^^
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

  • Ruth
    04 . 01 . 2018

    Auf Sylt war ich bisher noch nicht, würde aber gerne mal hinfahren. Wir waren im Herbst auf Föhr, das ist eine Insel neben Sylt. Das war auch sehr schön 🙂

    Liebe Grüße
    Ruth
    http://ruthgarthe.com

    Was denkst du?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.