Sign up with your email address to be the first to know about new products, VIP offers, blog features & more.

#MBFWB – Berlin Fashion Week Review

Nun ist die Fashion Week schon einige Wochen dazu, aber ich komme jetzt erst dazu, euch von meiner Woche in Berlin zu berichten. Nach einer solchen Modewoche braucht man ehrlich gesagt danach auch echt 1-2 Tage Ruhe von Instagram, Snapchat, Facebook, Outfits, Drinks & Co. So schön wie es ist, so anstrengend ist es nämlich auch und der ganze Troubel kann einen ganz schön schaffen. Ich war von Dienstag bis Freitag in Berlin und es war wie immer richtig toll! Wo ich meine erste Nacht verbracht habe, hatte ich euch in diesem Beitrag ja bereits erzählt. Nun erläutere ich euch meinen Tag mal etwas genauer, damit ihr auch wisst, wie eine Woche so aussieht. Welche Eindrücke man bekommt (dazu folgt ein Post!), wie der Tagesablauf so aussieht und welche Events man besucht. Also euch nun viel Spaß beim Lesen.

 

mbfwb-review-berlin-fashion-week-fashionblog-modeblog
Dienstag:

Früh Morgens ging es zusammen mit Julia und Alyssa von Braunschweig nach Berlin. Angekommen an meinem Hotel, habe ich mich erstmal beim leckeren Früshtücksbuffet im Novotel gestärkt. Angekommen in meiner kleinen Suite wurden direkt Bilder für den Blogpost geschossen und mich nur ein wenig frisch gemacht, dann ging es direkt wieder los. Der erste Termin war bei der Beautylounge von Reichert Plus, bei welchem ich mir die Haare machen lasse durfte. Ich entschied mich für Braids und der Stylist von Newsha hat es auch richtig toll gemacht! Kurz ging es noch in den Bereich, bei dem man sich von Marken auststatten lassen konnte und ich wurde natürlich direkt fündig. Ein neues Kleid und ein hübscher rosa Rock von Just Fab durften mit! In der Beautylounge haben es mir besonders die wunderschönen Grace Flowerboxen angetan. Am liebsten hätte ich alle direkt mitgenommen! Dann ging es zusammen mit einem befreundeten Bloggerpärchen mit dem Shuttle (Danke nochmal an Seat) zum Bikini Berlin. Hier fand dieses Mal das Fashion Blogger Café statt. Da es aber leider sehr sehr laut und voll war, waren wir nur ca eine halbe Stunde dort. Dann brauchten wir erstmal einen kühlen Drink. Dann ging es zurück zum Hotel, wo ich ca 1-2 Stunden Verschnaufzeit hatte, bis es schon wieder weiter ging. Zu 4. steuerten wir das Spreegold an und es gab die erste richtige Mahlzeit. Das Spreegold kann ich übrigens sehr empfehlen. Ich hatte wie immer Pasta und es war absolut lecker. Dem Lokal werde ich defintiv nochmal einen Besuch abstatten. Nachdem wir uns die Bäuche vollgeschlagen hatten, ging es für Alyssa und mich noch zum Vero Moda Roof Top Event. Hier konnten wir uns die neuste Kollektion anschauen und es gab leckere Drinks bei einem tollen Blick über Berlin. Das war es für Tag 1!

 

13689624_1030349960353001_916742711_n
13734550_1030351547019509_2037225436_n

 

 

Mittwoch:
Am Mittwoch stand wieder so einiges auf dem Programm: Eigentlich hätte ich morgens drei Shows gehabt, diese habe ich zeitlich aber leider nicht geschafft. Das hat mich total geärgert, da ich die Shows von Rebekka Ruetz und Anja Gockel sonst jede Saison besucht habe. Aber nächstes Mal wieder! Am Mittwoch Morgen musste ich nämlich umziehen, nun ging es vom Novotel ins Ibis Styles. Da mein Zimmer dort leider noch nicht fertig war, musste ich improvisieren. Mein Gepäck blieb also im Hotel und da wir bereits am ersten Tag so viele Produkte und Goodie Bags bekommen hatten, dass es niemals in meinen Koffer gepasst hätte, fuhr ich kurzerhand zu Julias Hotel und habe ihr eine komplett vollgepackte Tasche schon mal mit nach Braunschweig gegeben. Danach ging es mit den Mädels auf zur Hashmag Lounge. Hier bin ich kurz etwas mit dem Einhorn Ballon ausgerastet (haha) und habe ein paar Bilder gemacht. Die Hashmag Lounge war wie immer top organisiert, man hat seine netten Bloggerkolleginnen getroffen, einen leckeren Drink geschlürft und sich kurz vom Fashion Week Stress erholt. Danach ging es für uns kurz zum Zalando „Brunch“ und dann weiter zum Deichmann Loft. Hier habe ich mir von Babyliss die Haare machen lassen und konnte meine geliebten Braids etwas „auffrischen lassen“. Die Stylistin hat mir die Haare aber dieses Mal am Hinterkopf hübsch zusammengesteckt. Im Loft durften wir uns ein paar Schuhe unserer Wahl aussuchen, konnten es uns bei einer Massage gut gehen lassen und auf der Dachterasse mit einer hammer Aussicht einen fruchtigen Cocktails genießen. Vom Loft ging es für uns weiter zum Edited Store, bei welchem ich ein super leckeres thailändisches (?) Streetfood probieren konnte. Dann haben wir uns wieder mit den anderen Zwei getroffen und am Hackeschen Markt gab es eine leckere Portion Pasta. Danach musste ich allerdings ja noch umziehen, musste also wieder zum ersten Hotel, meinen Koffer holen und mit dem Taxi ging es zum zweiten Hotel, wo ich nur noch kaputt ins Bett gefallen bin. Ein schöner, aber anstrengender zweiter Tag der Fashion Week!

 

13706222_1030350967019567_1710812984_n

 

13689642_1030352160352781_997759057_n

 

Donnerstag:

Begann mein Tag mit einem Event, auf welches ich mich mit am meisten gefreut hatte. Nicht nur weil die Eventlocation – das „nhow Berlin“ mein absolutes Lieblingshotel ist und ich dort unbedingt mal ein paar Tage verbringen möchte, sondern auch weil das Programm des „Leck mich am Hashtag“ Events einfach klasse klang. Und so war es auch! Man konnte sich von Newsha Private Haircare wieder die Haare stylen lassen, was ich auch wieder in Anspruch genommen habe und meine Haare etwas gelockt wurden, zwei Strähnen wurden geflochten und hinten zusammengesteckt. Zudem gab es einen riesen Tisch mit vielen leckeren Drinks und allem, was zu einem Brunch so dazugehört. Auch viele bekannte Blogger und Youtuber wie Caro Daur, Farina von Novalanalove (mein Liebling!), Debi Flue, Milenasecret, Sami Slimani, Lamiya Slimani, Anna Maria Damm und und ud waren wieder vor Ort. Ich freue mich immer, diese Gesichter auch mal wirklich live zu sehen.
Danach ging es kurz zu einer anderen Blogger Lounge und dann auf ins Herika-Hess-Stadion zur Dimitri Show. Ich war das erste Mal bei einer Dimitri Show und hatte vorher schon wirklich nur Positives gehört. Und ich kann es absolut nachvollziehen. Die Kollektion, welche Dimitri an seinen Models präsentiert hat, war der Hammer. Viele Kleider, Hosen und Blazer in weiß und beige. Recht schlicht, aber mit tollen Details versehen. Besonders der Kettengürtel und die wunderschöne Bluse mit den Verzierungen (Bild 4) hat es mir angetan. Ich hätte so ziemlich alles direkt in meinen Kleiderschrank ordern können. Großes Lob an dieser Stelle für die gelungene Kollektion!
Von hier ging es kurz zurück ins Hotel, wo ich meine Füße endlich von meinen schmerzenden Schlappen befreien konnte und mich auf den Weg zum Admiralpalast gemacht habe. Da mir im Januar die Kollektion von Marcel Ostertag so gut gefallen hatte, wollte ich seine jetzige Kollektion auch unbedingt begutachten. Und auch diese Show war echt toll! Danach habe ich mir noch ein leckeres Curry gegönnt, bin etwas durch die Stores gezogen und bin dann zu Fuß zum Hotel. Endlich konnte ich mal kurz durchatmen. Abends ging es nach Friedrichshain ins Haubentaucher, wo das Cropped Magazine eine coole Party veranstaltet hat. Nach einem frischen Berlin Mule ging es aber auch schon wieder zurück zum Hotel und ich bin direkt ins Bett.

 

 

 

 

6 Responses
  • Laura
    18 . 07 . 2016

    tolles Post!

    Liebe Grüße
    Laura
    laurassecretss.blogspot.de

  • thu thuy
    18 . 07 . 2016

    das sieht nach einer tollen woche aus. ich moechte auch mal zur fashion week. leider steht die arbeit immer im weg.

    xo. tthuy | RubyliXious

  • andysparkles
    18 . 07 . 2016

    Im Spreegold war ich auch schon Pasta futtern, total lecker ist das!

  • Aliiinas Welt
    18 . 07 . 2016

    Interessanter Post und so tolle Bilder!

    Liebe Grüße
    Alina von http://aliiinaswelt.blogspot.de/

  • Carina
    18 . 07 . 2016

    Das klingt nach einer interessanten, anstrengenden und doch unvergesslichen Woche. Wie oft sieht man schließlich seine Lieblingsblogger? Deine Eindrücke sind jedenfalls toll und ich hoffe, dass du die doch sehr anstrengenden Tage letztendlich doch positiv im Gedächtnis behalten wirst. 🙂

    -xx, Carina
    http://www.redsunbluesky.blogspot.de

  • Bella Kessebolle
    19 . 07 . 2016

    Wow das klingt echt als wärest du nur so von A nach B gerauscht. Aber echt coole Sachen hast du mitgenommen. Ich bin etwas traurig, dass ich dieses Mal so wenig Zeit hatte. Gerade das Deichmann Loft oder die Cropped Magazin Party hätte ich auch gern besucht.

    Liebe Grüße, Bella
    https://kessebolleblog.blogspot.de

    Was denkst du?

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.